„Lerne mit dem ganzen Körper zu denken.“ (Taisen Deshimru)

Eine regelmäßige Yogapraxis wirkt auf unseren Organismus, als würden wir eine neue Software installieren.

Eingeschliffene Gedanken- und Verhaltensmuster sowie körperliche Fehlbelastungen werden sukzessive erneuert und durch gesunde, positive ersetzt.

Die Körperübungen aktivieren Organe, Zellen und Muskeln, die oft über Jahre kaum genutzt wurden und regen so den Energiefluss wieder an. Yoga hat eine enorm entgiftende Wirkung auf den gesamten Körper und vor allem auch den Geist. Das Schulen der richtigen Haltung durch Bewegung und Konzentration sowie eine bewusste Atmung und Meditation führen uns in eine nachhaltige Balance von Körper, Geist und Seele.

Yoga ist eine ganzheitliche Methode, deren Wirksamkeit zunehmend nachgewiesen ist. Sie hat entgegen noch immer vorherrschender Gerüchte nichts mit Religion oder Dogmen zu tun. Im Gegenteil: Yoga hat den Anspruch Limitierungen aufzulösen und Menschen mit mehr Toleranz auszustatten. Die yogischen Übungen (Asanas) sprechen die heute oft vernachlässigten Potenziale der rechten Gehirnhälfte an. Sie ist zuständig für Entspannung, Vernetzung, Kreativität und Emotionalität. Die Kommunikationsfähigkeit, die Emotionale Intelligenz und unser Einfühlungsvermögen werden erhöht.

Interview mit Nicola:

                 

Angebotsanfrage

Bitte kontaktieren Sie mich zum Thema